Pasta mit Bärlauchpesto, grünem Spargel und Burrata

Über die Pasta mit Bärlauchpesto, grünem Spargel und Burrata: 

In diesem Rezept sind unsere absoluten Lieblinge vereint. Frischer, kräftiger Bärlauch zum Pesto verarbeitet, in einer leckeren Sauce dazu knackiger, grüner Spargel und cremiger Burrata. Das Ganze zusammen mit leckeren Nudeln. So gut und ein absoluter Frühlingsgenuss. Das Beste daran ist: Es ist schnell und einfach zubereitet und wird alle vom Hocker hauen. 🙂

Rezept für veganen Kuchen mit Brombeeren.
  • Save

So wird diese Pastavariante zubereitet

1. Schritt

Als erstes bereiten wir für die Pasta mit Bärlauchpesto, grünem Spargel und Burrata das Bärlauchpesto zu. Dafür gibst du alle Zutaten vom Pesto in eine Küchenmaschine/Mixer und pürierst es kräftig durch, damit ein cremiges Pesto entsteht. 

2. Schritt

Danach die holzigen Enden vom Spargel abschneiden und den Spargel in 1-2cm lange Stücke schneiden. 

3. Schritt

Pasta nach Packungsanleitung zubereiten. 

4. Schritt

In der Zwischenzeit das Bärlauchpesto in einer Pfanne erhitzen. Cremefine/Sahne, Parmesan und 1 Kelle vom Pastawasser dazugeben und 2 Minuten auf kleiner Hitze köcheln lassen. 

5. Schritt

Spargel dazugeben und nochmals ca. 5-10 Minuten leicht köcheln lassen, bis er den gewünschten Biss erreicht hat. 

6. Schritt

Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

7. Schritt

Danach die Pasta dazugeben und alles gut durchmischen. 

8. Schritt

Pasta mit dem Burrata und den Pinienkerne auf den Tellern anrichten und servieren. 

Diese Zutaten kannst du ersetzen

Statt dem Burrata kannst du auch Mozzarella oder Büffelmozzarella verwenden.

Statt dem Bärlauch könntest du auch Basilikum nehmen.

TIPP

Du brauchst noch mehr Inspiration für leckere Pastagerichte? Dann schau dir direkt auch diese Leckereien an:

  • Save

Pasta mit Bärlauchpesto, grünem Spargel und Burrata

Foodwerk
Dieses leckere Nudel Rezept ist unglaublich aromatisch und cremig. Die kräftige Bärlauchsauce aus selbstgemachtem Pesto passt super zum cremigen Burrata und knackigem Spargel.
5 from 1 vote
Vorbereitung 15 Min.
Zubereitung 15 Min.
Gesamt 30 Min.
Portionen 2 Personen

Zutaten
  

  • 250 g Pasta nach Wahl
  • 200 ml Cremefine/Sahne
  • 250 g grüner Spargel
  • 1 Burrata
  • 50 g Parmesan
  • 1 EL geröstete Pinienkerne

Bärlauch Pesto

  • 50 g Bärlauch
  • 1 EL geröstete Pinienkerne
  • 50 g Parmesan
  • 80 ml Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Anleitungen
 

  • Alle Zutaten vom Bärlauchpesto in einem Mixer/Küchenmaschine fein pürieren.
  • Holzige Enden vom Spargel abschneiden und den Spargel in 1-2cm lange Stücke schneiden.
  • Pasta nach Packungsanleitung zubereiten
  • Das Bärlauchpesto in einer Pfanne erhitzen, Cremefine/Sahne, Parmesan und 1 Kelle vom Pastawasser dazugeben. 2 Minuten köcheln lassen.
  • Spargel dazugeben und ca. 5-10 Minuten auf kleiner Hitze köcheln lassen, bis er den gewünschten Biss erreicht hat.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Danach die Pasta dazugeben und alles gut durchmischen.
  • Pasta mit dem Burrata und den Pinienkerne auf den Tellern anrichten und servieren.

Probier das Rezept unbedingt mal aus und poste es auf Instagram. Markiere mich mit @foodwerk.de, damit ich dein leckeres Ergebnis sehen kann.

Mehr Rezepte

Serbisches Reisfleisch

Serbisches Reisfleisch

Serbisches ReisfleischÜber das Serbische Reisfleisch:Das Serbische Reisfleisch ist eins der allerersten Rezepte gewesen, dass ich damals in der Schule im Hauswirtschaftsunterricht gekocht habe. Ich fand es damals schon sehr lecker und hab es oft zuhause nachgekocht....

mehr lesen
Kakao Plätzchen mit Marmelade und Kokosrand

Kakao Plätzchen mit Marmelade und Kokosrand

Kakao Plätzchen mit Marmelade und KokosrandÜber die Kakao Plätzchen mit Marmelade und Kokosrand:Die Kakao Plätzchen mit Marmelade und Kokosrand schmecken absolut lecker und sind definitv eine Augenweite. Die Kakao Plätzchen sind bei allen sehr beliebt. Nach den...

mehr lesen

1 Kommentar

  1. 5 stars
    Hallo Nadine,

    ich hatte noch Barlach in meiner Tiefkühltruhe und musste das Rezept unbedingt testen. Naja was soll ich sagen, es war köstlich. Die Kombination ist genial.

    Liebe Grüße aus dem Sauerland.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating