Erdnuss Curry
(veganes Rezept)

Über das vegane Erdnuss Curry:

Das Rezept für das schnelle und gesunde Erdnuss Curry mit Kokosmilch ist sehr schnell und einfach zubereitet.

Durch das Erdnussmus erhält man eine cremige Sauce. Durch das viele Gemüse und die Kichererbsen, entsteht ein buntes Curry.

Dazu essen wir am liebsten Jasmin Reis oder Basmati Reis.

  • Save

So wird das Erdnuss Curry zubereitet:

1. Schritt

Champignons putzen und vierteln. Das Kerngehäuse der Paprika entfernen und die Paprikaschote in feine Streifen schneiden.

2. Schritt

Möhren schälen und in dünne Stifte schneiden. Kichererbsen abgießen. Die Enden der Bohnen abschneiden.

3. Schritt

2EL Sesamöl in einer großen Pfanne erhitzen und die Currypaste 3 Minuten anbraten.

4. Schritt

Champignons, Möhren, Bohnen, Kichererbsen, Erdnussmus und die Paprikastreifen in die Pfanne geben.

5. Schritt

Mit der Kokosmilch und der Gemüsebrühe ablöschen.

6. Schritt

Abgedeckt ca. 10-15 Minuten (je nach gewünschtem Biss) auf mittlerer Stufe köcheln lassen. 

7. Schritt

Danach die Erdnüsse dazugeben und ggf. mit Salz abschmecken.

8. Schritt

Mit Basmati Reis oder Jasmin Reis servieren.

Diese Zutaten kannst du ersetzen

Du kannst die Gemüsesorten individuell nach deinen Wünschen austauschen. Beachte eventuelle Garunterschiede. 

Für mehr Schärfe kannst du eine getrocknete oder frische Chilischote, in kleinen Streifen geschnitten hinzufügen.

TIPP

  • Save
  • Save

Erdnuss Curry (veganes Rezept)

Foodwerk
Das Rezept für das schnelle und gesunde Erdnuss Curry mit Kokosmilch ist sehr schnell und einfach zubereitet. Durch das Erdnussmus erhält man eine cremige Sauce. Durch das viele Gemüse und die Kichererbsen, entsteht ein buntes Curry. Dazu essen wir am liebsten Jasmin Reis oder Basmati Reis.
5 from 4 votes
Vorbereitung 15 Minuten
Zubereitung 15 Minuten
Gesamt 30 Minuten
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

  • 2 Möhren
  • 200 g grüne Bohnen
  • 1 Paprika rot, orange oder gelb
  • 1 Dose Kichererbsen 240g
  • 200 g Champignons braun
  • 4 TL Currypaste rot
  • 400 ml Kokosmilch
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 60 g gesalzene Erdnüsse
  • 1 EL Erdnussmus
  • Salz
  • 2 EL Sesamöl oder anderes Öl

Anleitungen
 

  • Champignons vierteln.
  • Das Kerngehäuse der Paprika entfernen und die Paprikaschote in feine Streifen schneiden.
  • Möhren schälen und in dünne Stifte schneiden.
  • Kichererbsen abgießen.
  • Die Enden der Bohnen abschneiden.
  • 2EL Sesamöl in einer großen Pfanne erhitzen und die Currypaste 3 Minuten anbraten.
  • Das komplette Gemüse, Kokosmilch, Gemüsebrühe und das Erdnussmus dazugeben.
  • Abgedeckt ca. 10-15 Minuten (ja nach gewünschtem Biss) auf mittlerer Stufe köcheln lassen.
  • Danach die Erdnüsse dazugeben und mit Salz abschmecken.
  • Mit Basamti oder Jasmin Reis servieren.

Probier das Rezept unbedingt mal aus und poste es auf Instagram. Markiere mich mit @foodwerk.de, damit ich dein leckeres Ergebnis sehen kann.

Mehr Rezepte

Frozen Lillet Wild Berry

Frozen Lillet Wild Berry

Frozen Lillet Wild BerryWerbungÜber den Frozen Lillet Wild Berry:Dieser einfache Frozen Lillet Wild Berry ist das perfekte Sommergetränk. Du brauchst für diese erfrischende Köstlichkeit nur 4 Zutaten und deine Gäste werden begeistert sein. Ein Beeren-Slushie mit...

mehr lesen
Waffeltorte mit Erdbeeren

Waffeltorte mit Erdbeeren

Waffeltorte mit ErdbeerenWerbungÜber die Waffeltorte mit Erdbeeren:Diese Waffeltorte mit Erdbeeren und Sahnecreme schmeckt super lecker. Die fluffigen Waffeln passen super zu der leichten Sahnecreme mit süßen Erdbeeren. Auch optisch ist die Torte ohne backen ein...

mehr lesen

4 Kommentare

  1. 5 Sterne
    Liebt mein Mann und die Kinder essen es auch gern. Gibts nun auch öfters. So viele tolle Rezepte hier. Vielen Dank!

    Antworten
  2. 5 Sterne
    Hallo Nadine, ich musste das Rezept unbedingt testen. Naja was soll ich sagen, es war köstlich. Die Kombination ist genial.
    Liebe Grüße aus Bayern.

    Antworten
  3. 5 Sterne
    Welch geile Kombi. Bombastisch

    Antworten
  4. 5 Sterne
    Gibts heute bei uns, gerade gekocht. Ich habe noch Brokkoli dazu getan.. hab schon etwas gekostet und es schmeckt sehr sehr gut und auch nicht zu scharf.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating